Fremdgehen im Urlaub – ein heikles aber gar nicht so seltenes Thema

Wenn aus dem Urlaubsflirt plötzlich mehr wird, als nur ein Flirt, ist Holland in Not und mehr. Denn der treue Partner zuhause entlässt seinen Partner mit gutem Vertrauen im Rucksack in den verdienten Kegelurlaub unter Männern oder dem Frauen-Kurtrip nach Malle und Co. Urlaubsbekanntschaften und Liebesabenteuer sind bei Alleingängen der Partner nicht selten und geschehen oftmals noch nicht einmal mit bewusster Vorgehensweise und dem vorhaben, dieses Abenteuer einzugehen. Die meisten trifft es irgendwie zwischen Gruppenfeiern, Partys und wenn des nachts ausgiebig gefiert wird und auf die Piste gegangen wird.

Dann, wenn höchstwahrscheinlich noch einen tüchtige Menge Alkohol im Spiel ist und die Hemmschwelle noch um einiges geringer und niedriger ist, als zuvor. Für den daheim gebliebenen Partner bedeutet dies immer eine Zeit der Ungewissheit und manchmal auch Angst, den Partner unter Umständen auf diese Weise oder auf anderen Wegen währenddessen verlieren zu müssen. Denn Vertrauen beruht in einer Beziehung zwar auf Gegenseitigkeit, ist aber immer Auslegungssache und kann schnell einmal im Zuge der Feierlaune und mehr über den Haufen geworfen und anders ausgelegt werden. Ein kleiner Flirt, ein One-Night-Stand, werden oftmals von Betroffenen dann einfach nicht als ein Fremdgehen bezeichnet und angesehen.

Gelegenheit macht Liebe

Besonders junge und moderne Paare fahren gerne einmal allein und ohne Partner in den Urlaub. Und das in der Regel häufig nicht nur, um in der heißen Sonne sich am Strand bräunen zu lassen. Heiß geht es bei vielen Urlaubshungrigen, die im Alleingang unterwegs sind auf ganzer Linie her. Denn die Treue wird bei diesen Alleingängen schier schnell einmal über Bord geworfen und zuhaue gelassen. Aber was genau reizt eigentlich den oder die Partnerin, sich im Urlaub dem Liebesabenteuer hinzugeben,mit der Gefahr im Rucksack, dass diese Liebelei womöglich doch rauskommt, oder schlimmer noch, das Herz beider unter Umständen brechen kann. Es ist die Unverbindlichkeit, weit weg vom Alltag zuhause ein anderer Mensch sein zu können. Seinen Gefühlen und Bedürfnissen freien Lauf lassen zu lassen. Und der wichtigste Punkt: Zuhause wieder alles wie gewohnt seinen Gang gehen lassen zu können. Denn ein Verzicht auf das wohlige, bekannte und sichere Zuhause liegt nicht in der Absicht der meisten Fremdgeher im Urlaub.

Der Unterschied bei Frauen und Männern

Frauen suchen in der Regel oftmals Seelentröster, Versteher und eine starke Schulter zum Ausweinen. Besonders dann, wenn die Beziehung schon nicht mehr ganz so intakt ist, sehr kühl und abgestumpft vielleicht. Dann ist ein Frauenversteher, der tröstende Worte finden kann und zudem auch noch ein echter Meister in Sachen Liebe ist, das perfekte Opfer für den Seitensprung einer Frau im Urlaub. Steckt dieser in einer ähnlichen Situation zuhause, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es funkt. Allerdings neigen Frauen dann auch eher schon einmal, sich in diesen vielleicht auch noch jüngeren und deutlich attraktiveren Mann unsterblich zu verlieben. Und genau dann wird es richtig kompliziert und gefährlich für die bisherige Beziehung. Die Zelte abzubrechen und alles über den Haufen zu werfen, um sich dann mit der neuen Liebe aus dem Staub zu machen. Dazu neigen Frauen nach gründlicher Vorsorge und reiflicher Überlegung eher erfolgreich, als Männer. Sie suchen im Urlaub eher das absolute und auf sexueller Basis angesehene Abenteuer. Die Fremde ist dann auch in der Regel das totale Gegenteil der Partnerin zuhause. Sonne, Strand und viel nackte Haut tun ihr Übriges. Strandurlaube sind hier willkommene Spielwiesen fürs Flirten. Und meist geht das Ganze sehr schnell zum One-Night-Stand über oder zu mehreren Techtelmechtel. Die Frau will also mehr die Liebe, der Mann doch eher nur Sex?

Die bittere Wahrheit

Die Aufdeckung des Vertrauens- und Treuebruch ist immer schmerzlich für den betroffenen Partner. Denn meist kommen diese Wahrheiten ans Licht, wenn man nicht damit rechnet oder je gerechnet hätte und umso schmerzlicher sind diese bitteren Erfahrungen. Doch was ist, wenn sich der Verdacht des Fremdgehens immer wieder in den Kopf setzt, wenn der Partner allein loszieht? Bleibt es beim bloßen Verdacht, oder will man tatsächlich Gewissheit? Gute Detekteien wie z.B. dieser Anbieter aus Hannover beispielsweise, arbeiten bei Observierungen und Personenbeschattungen äußerst präzise, diskret und vor allem sicher. Sich selbst auf die Pirsch zu legen, geht in der Regel erfahrungsgemäß in die Hose. Und dieser Sachverhalt ist für Betroffene oftmals sehr beschämend und völlig ärgerlich und teils auch sehr verletzend. Die Pille der Wahrheit so einfach schlucken zu können, ist für viele Partner nicht möglich und ein Seitensprung des Partner unverzeihlich. Doch nicht selten sind beide Partner plötzlich betroffen oder steckten vielleicht ebenfalls vor geraumer Zeit in einer ähnlichen Situation. Dann ist Verzeihen wohl mit die beste Methode, um Gras über die Sache wachsen lassen zu können und sich auszusprechen.